JAZZOPER

"Hochgeschätztes Tiefparterre"

eine Oper in 2 Akten von 

GERALD SCHULLER - Musik  &

HARALD FRIEDL - Libretto

Welches Lokal kann schon von sich behaupten, eine eigens dafür komponierte Oper zu haben?
Nicht viele, aber der Jazzclub ZWE kann das - ab jetzt.

Eine Kammeroper als Liebeserklärung an die Regionalliga des Musikbetriebes: Konzertlokale, Jazzclubs und Kellerbühnen, wo der Nachwuchs nachdrängt und die Veteranen noch einmal zeigen, was sie draufhaben. Zu klein für Gewinn, zu laut für die Nachbarn und viel zu unbedeutend für´s Feuilleton.

Kein Wunder, dass sich in diesen Rückzugsgebieten das Musiktheater etwas schwer tut.

Nun, diese Lücke soll geschlossen werden. Dieses Stück begnügt sich mit einem vierköpfigen Gesangsensemble und einem Sextett als Orchester. Es benötigt weder Bühnenbild noch Vorhang. Bescheidener noch: der ideale Spielort verfügt über 8m2 Platz zum Spielen, neugierige Gäste und Enthusiasmus. Kurz, jeder noch so kleine Szenetreff soll „Hochgeschätztes Tiefparterre“ auf den Spielplan setzen und über Nacht zum Opernhaus mutieren können.

Nach dem enormen Erfolg 10 ausverkaufter Aufführungen im Frühsommer 2017 in Wien, geht die Jazzoper nun auch in die Bundesländer !

u.a. am 14. Oktober 2017 nach Waidhofen an der Thaya.

Weitere Termine sind in Planung ! 

alle Infos auf www.jazzoper.com

PRESSEFOTOS

SOCIAL MEDIA

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle